Adresse: Stapfelberg 4 • Postfach 1157 • 4001 Basel • Schweiz
Internet: www.burgenfreunde.ch • E-Mail: info@burgenfreunde.ch


Vereinsstatuten der Burgenfreunde beider Basel

Vereinszweck

Art. 1 Unter dem Namen «Burgenfreunde beider Basel» besteht im Sinne von Art. 60ff. ZGB ein Verein, der die Kenntnis der Bau- und Kulturgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit sowie die Burgen- und Schlösserkunde fördert.

Zu diesem Zweck kann der Verein

Vereinssitz ist die Stadt Basel.

Mitglieder

Art. 2 Mitglieder der «Burgenfreunde beider Basel» können natürliche Personen als Einzel-, Jugend- (bis zum vollendeten 25. Altersjahr) oder Personen, die in einer Partnerschaft leben, und juristische Personen als Kollektivmitglieder werden.

Art. 3 Austritte sind auf Ende des Geschäftsjahres (gemäss Art. 12) dem Vorstand im Voraus schriftlich mitzuteilen. Austritte werden im darauffolgenden Jahr gültig. Der Mitgliederbeitrag für das laufende Jahr muss entrichtet werden.

Vereinsorgane

Art. 4 Die Organe des Vereines sind:

Mitgliederversammlung

Art 5 Oberstes Organ ist die Mitgliederversammlung. Eine ordentliche Mitgliederversammlung (Jahresversammlung) findet im Frühjahr statt. Ihr stehen die folgenden Befugnisse zu:

Anträge zuhanden der ordentlichen Mitgliederversammlung sind dem Vorstand (zuhanden des/der Präsidenten/in) bis zum 31. Januar vor dem jeweiligen Versammlungstermin schriftlich einzureichen.

Art 6 Eine ausserordentliche Mitgliederversammlung findet statt, wenn der Vorstand es beschliesst oder wenn 1/5 der Mitglieder dies schriftlich verlangen unter gleichzeitiger Angabe der Traktanden.

Art 7 Die Einladungen zu allen Mitgliederversammlungen sind mindestens 14 Tage vor dem Versammlungstermin unter Angabe der Traktanden zu versenden.

Art 8 Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn ordnungsgemäss laut Art. 7 dazu eingeladen worden ist.

Art 9 Ausgenommen in dem in Art. 10 genannten Fall entscheidet die Mitgliederversammlung durch einfaches Mehr der Anwesenden. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des/der Versammlungs-Leiters/Leiterin, bei Wahlen das Los.

Art 10 An der gleichen Versammlung bedarf ein Wiedererwägungsantrag der Zweidrittelsmehrheit der anwesenden Mitglieder.

Finanzen

Art 11 Die finanziellen Mittel können aufgebracht werden durch:

Der Verein «Burgenfreunde beider Basel» haftet ausschliesslich mit seinem Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung von Vorstand und/oder Mitgliedern ist ausgeschlossen. Austretende bzw. ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

Art 12 Das Geschäfts- und Rechnungsjahr endet mit dem 31. Dezember.

Kommissionen

Art 13 Für Spezialaufgaben kann der Vorstand besondere Kommissionen bestellen. Die Kommissionen zeichnen dem Vorstand gegenüber verantwortlich für ihre Arbeit.

Art 14 Für die Betreuung des Schweizerischen Burgenarchivs besteht eine Archiv-Kommission. Die Benützung des Archivs wird von der Archiv-Ordnung geregelt (§ 15).

Vorstand

Art 15 Als ausführendes Organ amtet der Vorstand. Er besteht aus mindestens 6 Mitgliedern und wird jeweils an der ordentlichen Mitgliederversammlung gewählt.

Art 16 Für die «Burgenfreunde beider Basel» zeichnen rechtsverbindlich zu zweien der/die Präsident/in, der/die Vizepräsident/in und der/die Kassier/in.

Revisoren

Art 17 An der ordentlichen Mitgliederversammlung werden zwei Rechnungsrevisoren/innen gewählt, die dem Vorstand nicht angehören dürfen. Ihre Amtsdauer beträgt 3 Jahre; Wiederwahl ist möglich.

Auflösung

Art 18 Die Auflösung der «Burgenfreunde beider Basel» kann nur in einer Mitgliederversammlung mit Zweidrittelsmehrheit der Anwesenden beschlossen werden. In diesem Falle soll über die weitere Verwendung des Barvermögens, des Inventars, der Bibliothek sowie des Archivs entschieden werden. Diese haben nach Möglichkeit Institutionen zuzufallen, die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen.

Frühere Statuten

Art 19 Die vorstehenden Statuten ersetzen alle früheren. Sie treten sofort nach Genehmigung durch die Mitgliederversammlung in Kraft.

Genehmigt und beschlossen an der Mitgliederversammlung in Basel vom 8. April 2000.

Für die «Burgenfreunde beider Basel»

Die Präsidentin: Der Vizepräsident:
Doris Huggel Christoph Philipp Matt